Licht geht aus an der XLV 650

Antworten
m.w.
Beiträge: 88
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 21:27

Licht geht aus an der XLV 650

Beitrag von m.w. »

Moin!
ich hab da ein kleines Problem: an der Transe geht das Licht vorne manchmal aus-also ohne Schalter..
Das erstemal ist es prompt beim TÜV aufgetreten. Zündung an, Motor an, Licht vorne /HS (alles andere funktioniert) aus. Nach Neustart war es dann wieder da.

Gestern Abend dann auch wieder, auf dem Arbeitsweg noch kurz gehalten, zurück am Mopped: Zündung an, Instrumente leuchten, Standlicht leuchtet, Hauptscheinwerfer : tot
Mehrere Versuche halfen nicht, bin dann mit Standlicht den Rest nach Hause, dort abgestellt und siehe da beim neuen Versuch ging es wieder.
hab es noch ein paar mal probiert, einmal ging das Licht dann beim Motorstart wieder aus.
Sicherungen habe ich mal gezogen, alles ok. Kabelbaum mit der Hand langgegangen, das verändert nichts.
hat da jemand eine Idee?

Grüße,
Marcus

..Nachsatz: gerade nochmal probiert eine Logik zu finden:
Zündung an: Licht an: Mopped an: Licht aus..
alles aus:
nächster Versuch: Zündung an: Licht aus: Mopped an-> Licht an..
auf ein neues: Zündung an: Licht an, Mopped an: Licht an..

beim anlassen schaltet das Licht kurz aus, kommt dann (manchmal) wieder.. Die Transe hängt am Ladegerät, Bat ist auch voll bei 14V
..ich will einen ordinären Lichtschalter.... :roll:
Neuling
Beiträge: 236
Registriert: So 30. Okt 2016, 14:13
Wohnort: Oberpfalz
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Licht geht aus an der XLV 650

Beitrag von Neuling »

Moin & gsundes neues,

konkret zur 650er Transalp kann ich hier zwar nichts beisteuern, aber vielleicht hilft folgendes.

Ich würde vermuten, dass das Licht während des Anlassens mittels eines Relais o. ä. von der Spannungsversorgung getrennt wird, um so viel Power wie möglich am Anlasser und nicht an irgendwelchen anderen Verbrauchern zu haben.

Wenn selbiges (oder der Schalter selbst) einen Schuss hat, kann das durchaus zu solchen Phänomenen führen.

Der Schaltplan kann einfach hier im Forum runtergeladen werden, hier der Link zur Technikseite: https://www.transalp.de/technik/verschi ... haltplaene.

Da einfach mal gucken, ob irgendwo vor dem Lichtschalter etwas hängt, was für das Thema sorgen könnte.

Wenn nein - dann mal ganz trivial die Lampe raus und schauen, ob doch irgendwo oxidierte Stellen sind... Sonst - auf das Forums-wissen hoffen :lol:

Viele Grüße
Domi
PD06 von Anno'94 - tatsächlich älter als ich ;)
m.w.
Beiträge: 88
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 21:27

Re: Licht geht aus an der XLV 650

Beitrag von m.w. »

Moin,
Dankeschön !
so.. mal den Plan studiert..
a) weder Fern noch Abblendlicht funktionieren -> Zuleitung braun zum Lichtschalter (der schaltet ja nur UM (bl/W)) -> geht an alle Lampen, die funktionieren, also könnte der Fehler nur IM Lichtschalter (Brücke) liegen..
b) Masse /dunkelgrün. Da kann eigentlich nur am Lampensockel/Birne selbst ein Problem sein, da die Masseleitung ja auch alle anderen funktionierenden Lampen entsorgt..

falls die Langeweile groß wird, schau ich mir das mal an..

Aber erstmal trennt meine Bullikupplung nicht richtig so das bei warmem Motor/Getriebe die Gänge nicht reinwollen, die Frontscheibe ist nach Dichtaktion hoffendlich erstmal dicht, die sporadischen Nadelhubgeber und Ladelufttemperatur Meldung nerven auch noch - da hüpft auch noch ein Kupferwurm rum...
irgendwoie nicht mein Jahr..

PS: Danke auch an Achim (:-)
Oelfuss
Beiträge: 19
Registriert: Do 16. Jul 2020, 22:32
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Licht geht aus an der XLV 650

Beitrag von Oelfuss »

An meiner 1100er Shadow wird das Licht auch vom Anlasserschalter unterbrochen.
Habe die Verkabelung dieser Funktion aus dem Kabelbaum entfernt, da der Kabelbaum zu dick war um ihn durch den Lenker zu verlegen.
Das Abblendlicht ist nur über Zündung geschaltet.
Funktioniert seit Jahren ohne Probleme.

Gruß Ingo
Bremsen ist die Umwandlung hochwertiger Energie in sinnlose Wärme
Waldmichel
Beiträge: 3
Registriert: Mo 13. Sep 2021, 16:35

Re: Licht geht aus an der XLV 650

Beitrag von Waldmichel »

Hallo, bei meiner bleibt das Abblendlicht dunkel beim starten, das Standlicht leuchtet. Ich mache dann aus und starte den Motor erneut und dann funzt alles wie immer. Am Tag ist mir das noch nie aufgefallen, bisher nur in der Nacht. Bin gespannt wie es sich entwickelt und ob es eine Lösung gibt.
m.w.
Beiträge: 88
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 21:27

Re: Licht geht aus an der XLV 650

Beitrag von m.w. »

So, nachdem das dann immer häufiger wurde hab ich mal alles auseinandergetüddelt, gesäubert, mit Wartungsöl bearbeitet.
Das Problem lag tatsächlich im Startschalter!
Der unterbricht den Strom zum Hauptscheinwerfer bevor er den Anlasser schaltet und schaltete den Scheinwerfer dann nicht wieder ein...
Ciao,Marcus
Bacchus
Beiträge: 7
Registriert: Do 25. Mär 2021, 22:31

Re: Licht geht aus an der XLV 650

Beitrag von Bacchus »

Mahlzeit zusammen,
Servus Marcus,

kurz reingeschaut und schon is mein Thema da 😉 da häng ich mich mit drauf.
Hab ein ähnliches Problem bei meiner 05er RD11... da geht unterm fahren das Abblendlicht einfach aus und die Dicke fährt im Tarnmodus... irgendwie uncool und gefährlich. Hab rausgefunden, dass es bei mir am Wechselschalter vom Fernlicht liegt. Der scheint nen Wackelkontakt zu haben. Weil wenn ich das kurz antippe (! Nicht schalten nur berühren) is wieder an. Problem: wie bekomme ich unter der Fahrt mit, dass der aus is...
Vielleicht is das bei dir/ euch genau so?
Hab den Kack schalter schon getauscht war ne Zeit okay und nu wieder Mist... möcht auch net dauernd Bedienelemente von anderen Mopeder Kanibalisieren... hab grad auch n Schaltplan durchgeschaut, die Lampe klemmt direkt am Schalter. Und getauscht hab ich das gute Stück auch schon....
Entweder ich mach den Schalter wieder gut (Kontaktspray) oder tausch den, oder klemm es komplett auf nen besseren Neuen außerhalb des Bedienelementes...

Hoffe wir inspirieren uns gegenseitig ein wenig.

Grüße aus dem schönen Bayern
Thomas
m.w.
Beiträge: 88
Registriert: Fr 2. Sep 2016, 21:27

Re: Licht geht aus an der XLV 650

Beitrag von m.w. »

Hallo Thomas,
ich habe meinen Schalter mit Kontaktreiniger, Bremsenreiniger und dann gutem Kriechöl durchgespült.. läuft seitdem wieder.
Hab aber auch gleich mal alle Lenkerschalter - wo möglich - zerlegt und gereinigt. Seitdem blinkts auch wieder bei Kälte ohne 2 Km zu fahren.

Sowas hatte ich bei meiner Suzuki DR nie. Da war es egal ob drei Tage Regen, Schlamm, Schnee oder brütende Sonne. Die Schalter gingen immer.

Zur Kontrolle könnte man ja einfach eine LED/Birnchen parallel zum Hauptscheinwerfer klemmen. Wenn da nichts ankommt ist die Kontolle auch aus.. oder man invertiert das (Relais/Elektronisch) , dann leuchtet die Lampe wenn das Licht aus ist ?

Grüße,
Marcus
Bacchus
Beiträge: 7
Registriert: Do 25. Mär 2021, 22:31

Re: Licht geht aus an der XLV 650

Beitrag von Bacchus »

Das gegenläufig würde sehr aufwendig, weil man dann auch das Fernlicht abfragen sollte, weil sonst wirst angeblinkt wenn mit Fernlicht fährst... aber dann klau ich m Elobau mal n Kontaktspray und mach es dir gleich, sonst zusätzlicher Schalter und gut, finde den originalen nicht als centbetrageinzelteil
Bacchus
Beiträge: 7
Registriert: Do 25. Mär 2021, 22:31

Re: Licht geht aus an der XLV 650

Beitrag von Bacchus »

So... long time no see...
Also nach langer Zeit und gesundheitlicher Pause hab ich meine Dicke wieder mal aus der Garage geholt. Prompt Licht hat net funktioniert.
Ich hab aus Mangel an anderen Möglichkeiten den Schalter ausgebaut und federn durch den Raum gefeuert... sprich geöffnet.
Dabei ist mir aufgefallen, dass einer der Kontakte verklemmt war und nichtmehr mittels Feder and seinen Gegenpart gedrückt wurde. Hab das gute Ding umgedreht und wieder gangbar gemacht, ein wenig poliert und mit WD40 ertränkt (aus Mangel an Alternativen) und siehe da... beim Einbau abgerissene Kabel angelötet und die Dicke lief wieder wie am ersten Tag meiner Bekanntschaft mit ihr 😁
Also alles machbar, läuft also. Keine Bienchen oder LEDs parallel, erstmal....
Dann bis zum nächsten Mal cheerio ihr lieben Transisten
Antworten